Hallo ihr Hundefans!

In diesen Zeilen möchte wir euch unseren Verein etwas näher vorstellen…

Wir, die Boxergruppe Königs Wusterhausen e. V., sind ein munteres Völkchen von rund 50 hundevernarrten Personen, die ihren freizeitlichen Ausgleich im Hundesport suchen. Dies äußert sich nicht nur in Prüfungen, Wettkämpfen oder Ausstellungen, sondern auch in dem täglichen Kampf zwischen Hund und Hundebesitzer um den besten Platz auf dem Sofa. Damit möchten wir sagen, wir beschäftigen uns natürlich in erster Linie mit der Erziehung unserer Hunde, damit uns unser Liebling nicht immer auf der Nase herum tanzt und auch mal aufs erste Wort hört (nicht wie sonst immer nach zehnmal rufen!).

Diesen Beschäftigungen gehen wir immer mittwochs (ab 17:00 Uhr) und samstags (ab 14:00 Uhr) nach, wobei uns ein Ausbildungsteam von drei bis vier Leuten zur Verfügung steht, um unser Autoritätsproblem gegenüber unserem Hund von allen Seiten zu beleuchten und natürlich, um es aus der Welt zu schaffen.
Dass bei regelmäßigem Training der Ehrgeiz mal eine Prüfung zu bestehen oder an einem Wettkampf teilzunehmen nicht ausbleibt ist klar. So gab es in unserer 46jährigen Geschichte auch kaum ein Jahr, wo man sich nicht rege an solchen Veranstaltungen wie Bezirksmeisterschaften, Prüfungen, Pokalkämpfen oder Zuchtschauen beteiligte.

Unsere Gruppe fördert auch sehr die Jugendarbeit und hatte immer eine sehr aktive Jugendgruppe von 10 bis 15 Jugendlichen, welche sehr viel Energie in die Arbeit mit den Hunden steckte. Leider ist das Interesse von Jugendlichen an unserem Sport in den letzten Jahren sehr zurück gegangen, viele sind flügge geworden oder mussten ausbildungsbedingt unsere Umgebung verlassen. Umso mehr würden wir uns über interessierten Nachwuchs freuen und über Eltern, die den Jugendlichen dieses Hobby ermöglichen.

Außer der Ausbildung zum Gebrauchshund betreiben wir auch mit großer Begeisterung den Turnierhundsport, wobei die Hunde den Gehorsam spielerisch lernen, aber auch besonders die Kondition der Hundeführer gefragt ist.

Bei all der Ausbildung kommt die Schönheit unserer Hunde natürlich nicht zu kurz. Klar, der eigene Hund ist immer der Schönste, wer aber wissen möchte, inwieweit der  Liebling dem Standardbild des Boxers entspricht, kann zahlreiche Ausstellungen besuchen. Auch führen wir selbst alle zwei Jahre eine Zuchtschau durch.

Wer sich mehr für das Zuchtgeschehen interessiert als für Links- und Rechtswendungen auf dem Übungsplatz, wird bei uns ebenso beraten und unterstützt.

Für den Boxernachwuchs in unserer Gruppe sorgen die Zwinger „vom Gelben Blitz“, „von der Sängerstadt“, „vom German Angel“, „Sam’s Rockabilly“ und „von der Pohlitzer Mühle“. Bei genügend Welpen bieten wir auch Welpenspielgruppen an.

Jetzt reden wir die ganze Zeit nur über Boxer, dabei nehmen wir ab und zu auch andere Rassen auf, solange natürlich unser Boxer „oben auf“ bleibt. Zurzeit sieht man auf unserem Übungsplatz auch Mischlinge, Schäferhunde, Hovawarte und Labradore wie sie eifrig die Sitz- und Platzübung lernen oder einem Sack mit einem Helfer dran hinterher rennen, um sich anschließend die Beute zu schnappen.

Für Hundefreunde, die ihren VDH-Hundeführerschein ablegen wollen, haben wir zwei Mitglieder in unserer „Meute“, die berechtigt sind solch einen Lehrgang durchzuführen.

Bei all dem sportlichen Geschehen bemühen wir uns genauso um die Geselligkeit im Vereinsleben durch gemeinsame Feste wie z.B. Weihnachten, Fasching, Pfingsten, Sommerfest usw.

Wer also Lust dazu hat, mal in unsere Runde reinzuschauen, sich einen Boxer zulegen möchte oder einfach nur einen Rat braucht, um wieder Herr über das Sofa zu werden, der ist bei uns goldrichtig.

eine Hundefreundin,
(die sich zwar das Sofa erkämpft, dafür aber den Sessel verloren hat…)